--- Gebührenfreie Lesung mit ARD-Experte Udo Lielischkies, der am 14. 12. bei uns sein Buch Im Schatten des Kreml vorstellen wird ---
Kurssuche

vhs.Frauenakademie am Montagnachmittag


Kursnummer S100A200
Beginn
Montag, 10.10.2022, 14:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 149,00 €
inkl. 5,00 € Materialgebühr Ermäßigung auf Anfrage möglich
Dauer 12 Termine (36 Unterrichtseinheiten)
Details zur Dauer Kein Kurs am 19. Dezember 2022
Außenstelle Heilbronn
Kursleitung Dr. Martina Kitzing-Bretz
Dr. Heinke Fabritius
Sarah Epping
Julia Hellermann
Ann-Katrin Bischoff
Tanja El Ghadouini
Laura Seider
Dr. Cäcilia Henrichs
Dr. Bettina Schmalzbauer
Prof. Dr. Annette Förster
Alina Häßler
Janina Stolz
Helga Schmidt
Kursort vhs, Deutschhof, Kirchbrunnenstr. 12
Wissensdurstig? An den 14 Terminen der Frauenakademie erfahren Sie mehr über ausgewählte Themen unterschiedlicher Bereiche wie Literatur, Kunstgeschichte oder Philosophie. Dadurch, dass die Semester nicht aufeinander aufbauen, ist ein Einstieg jederzeit möglich. Ihre Wünsche an das wechselnde Angebot werden nach Möglichkeit berücksichtigt. So werden z. B. aufgrund der Rückmeldung der bisherigen Teilnehmerinnen zwar weiterhin überwiegend weibliche Dozentinnen eingesetzt, aber nicht notwendigerweise ausschließlich.

Lernen lernen - auch im höheren Lebensalter

(12. Dezember 2022)
Lernen will gelernt sein! Nach einer kurzen lerntheoretischen und lernpsychologischen Einführung zum Lernen im Erwachsenenalter finden Sie heraus, welcher Lerntyp Sie sind und lernen verschiedene Lernstrategien kennen. Mit Referentin Janina Stolz entdecken Sie, wie Sie die Lerninhalte der Frauenakademie langfristig und sinnstiftend auf Ihre persönliche Weise verwerten können. Im zweiten Teil der Sitzung führt Alina Häßler in die Lernplattform vhs.cloud ein. Sie erproben, wie Sie sich dort in einem Forum über die Akademiethemen austauschen auf Präsentationen von Dozentinnen zugreifen sowie Dokumente teilen und sogar interaktiv bearbeiten können.
Janina Stolz und Alina Häßler

Von Fremdwörtern, Lehnwörtern und Anglizismen

(16. Januar 2023)
Die Kritik an einer wie auch immer verhunzten Sprache ist nicht so neu wie man denkt. Bereits seit dem Mittelalter wird immer wieder Kritik an unserer Sprache geübt. Wir sehen uns diesen Vorwurf aus historischer Perspektive an und schlagen den Bogen zur Gegenwart. Wer definiert unsere Sprache und bestimmt was richtig und falsch ist?
Dr. Cäcilia Henrichs

Neue Sachlichkeit (Teil 2)

(23. Januar 2023)
Fortsetzung des Termins vom 28. November 2022.
Kunst in den "Goldenen Jahren" der Weimarer Republik und die Mannheimer Ausstellung
Den Begriff "Neue Sachlichkeit" für die neue objektive Kunstrichtung prägt der Direktor der Mannheimer Kunsthalle, der 1925 unter diesem Titel eine Ausstellung mit Werken von Max Beckmann, Georg Schrimpf oder Alexander Kanoldt zeigt. Kühle Exaktheit und ein "Magischer Realismus" bestimmen die figurative Malerei der Wirklichkeit in Porträts, Städtelandschaften und Stillleben der 1920er Jahre, während sich Otto Dix und George Grosz sozialkritisch mit Politik und Gesellschaft der Weimarer Republik auseinander setzen. In Europa und in den USA gab es neusachliche Tendenzen wie in der zeitgleichen Künstlerischen Fotografie - vertreten durch Künstler*innen wie August Sander oder Karl Blossfeldt - und in der Malerei einer Tamara de Lempicka.
Dr. Martina Kitzing-Bretz

Von Kopftuch bis Terrorismus – Wissen sammeln = Vorurteile abbauen

(30. Januar 2023)
Unser Umgang mit Muslim*innen ist oft genug geprägt von Unkenntnis und Vorurteilen. Vielen fehlt es an Wissen über Geschichte, Glaubensinhalt, Kultur, Gesellschafts- und Weltbild des Islams. Ohne diese Kenntnisse kann es aber kein friedliches und produktives Zusammenleben mit Muslim*innen geben. Lernen Sie daher die beeindruckende Geschichte und die vielfältige Kultur des Islams kennen - von den Anfängen bis zur Gegenwart.
Sarah Epping

Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung: zwei Dinge die zusammengehören

(6. Februar 2023)
Viele große und kleine Dinge sind notwendig, um das Ziel der treibhausgasneutralen Stadt Heilbronn zu erreichen. Jede/r Einzelne der Stadtgesellschaft ist hier gefragt, egal ob BürgerInnen, UnternehmerInnen, VerwaltungsmitarbeiterInnen, ArbeiterInnen, GesellschafterInnen, Aktionäre, WissenschaftlerInnen. Warum uns Begriffe wie Transformation und Veränderung erschrecken, verstehen wir alle, wenn wir nur tief in uns hineinhören. Aber ohne ein wenig Veränderung wird es kaum möglich sein, ausgetretene Pfade zu verlassen. Strom, Wärme und Mobilität sind die drei großen Bausteine, zu denen jede/r von uns etwas beitragen kann. Und: Veränderung schafft Möglichkeiten. Die ersten Schritte sind getan, die nächsten müssen wir deutlich schneller gehen.
Dr. Bettina Schmalzbauer

Ein Gespenst geht um in Deutschland: die Inflation

(13. Februar 2023)
Seit gut dreißig Jahren gehört Deutschland zu den preisstabilsten Ländern. Merklich gestiegene Energie- und Lebensmittelpreise treiben plötzlich die Teuerungsrate nach oben. Inwieweit sind die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg für die hohe Inflationsrate verantwortlich? Ist am Ende die anhaltende Inflation auf ein Versäumnis der Europäischen Zentralbankzurückzuführen? Was sind die wirtschaftlichen und sozialen Kosten der Inflation? Wie kann jede einzelne von uns am besten auf die Inflation reagieren? Diese und viele andere spannende Fragen werden in der Veranstaltung angesprochen und mit den Zuhörerinnen diskutiert werden.
Prof. Dr. Annette Förster

Änderungen vorbehalten.

Datum
10.10.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
17.10.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
07.11.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
14.11.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
21.11.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
28.11.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
12.12.2022
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
16.01.2023
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
23.01.2023
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
30.01.2023
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
06.02.2023
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,
Datum
13.02.2023
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
,



Kontakt  


Volkshochschule Heilbronn gGmbH

Kirchbrunnenstraße 12

74072 Heilbronn

Service  


    07131 9965 0

   07131 9965 65

   info@vhs-heilbronn.de



Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozent*innen!

Öffnungszeiten der Information  


Montag bis Donnerstag
9.30 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag 9.30 - 14 Uhr